Projekt Baerwaldbad - 21. Dezember 2010: Rückblick 2010
 
21. Dezember 2010: Rückblick 2010
2010 war für das Baerwaldbad und die darin stattfindenden Projekte ein ereignisreiches Jahr.
 
Zu Ostern konnten die Schnitzfiguren auf den Mittelpfosten der Umkleidekabinen in der alten Schwimmhalle montiert und damit für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Figuren wurden im Herbst 2009 durch Auszubildende der Eckener Schule in Flensburg geschnitzt.
 
Im April hatten einige Teilnehmer des Projektes die schöne Gelegenheit, an einem historischen Gebäude in Siena ein dreiwöchiges Malerpraktikum zu absolvieren.
 
Im Juni wurde dem Projekt in Istanbul der Grand Prix der Europäischen Union für das Kulturerbe/ Europa Nostra Award in der Kategorie Ausbildung, Bildung und Bewusstseinsbildung im Beisein der EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Sprache und Jugend, Androulla Vassiliou, überreicht. Am 19.11 fand dazu zusammen mit dem Mitpreisträger, dem Neuen Museum, (Grand Prix in der Kategorie Erhaltung) die Nationale Preisverleihung statt. Diese Veranstaltung wurde von zahlreichen Gästen aus Politik und Gesellschaft besucht und war ein wichtiger Beitrag auf dem Weg, das Bad weiter bekannt zu machen.
 
Im August konnte ein weiterer Ausbildungsgang für Maler/innen und Lackierer/innen mit Unterstützung des Jobcenters etabliert werden.
 
Das Wochenende während der Tage des offenen Denkmals im September stand unter dem Motto Fokus Baerwaldbad. Dabei konnte der Bewegungsraum eröffnet werden. Er entstand in den ehemaligen Wannenbädern, die zu Baubeginn in einem nicht nutzbaren, ruinösen Zustand waren. Es ist der erste Bauabschnitt, der im Rahmen des Projektes „Lehrbaustelle“ mit Unterstützung einer AGH des Jobcenters und des Landesprogramms „Bildung im Quartier“ (BiQ) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung umgesetzt werden konnte. An diesem 10.9 fand zudem eine Fachveranstaltung statt, die sich einerseits dem Thema Ausbildung und Denkmalpflege und der Zukunft des Bades widmete. Der Abend dieses Tages wurde mit zwei Konzerten  abgerundet. Am darauf folgenden Samstag kamen ca. 100 Interessierte zu den drei Führungen, die im Rahmen des Tages des offenen Denkmals angeboten wurden. Schließlich hatten Jugendliche aus dem Projekt Baerwaldbad zur Abschlussveranstaltung im Roten Rathaus Gelegenheit, ihre Arbeit und das Projekt vorzustellen. Die Veranstaltung fand statt im Rahmen der Initiative BauTraum 2010.
 
Im Rahmen des Projektes "Lehrwerkstatt Baerwaldbad" konnte das Treppenhaus im Neubau im Dezember fertig renoviert werden. Es erstrahlt nun wieder in den ursprünglichen Farben Blau und Gelb. Und auch die Schwingtür im Foyer des Altbaus wurde grundlegend überarbeitet. Die "Lehrwerkstatt Baerwaldbad" wird über das ESF-Bundesprogramm „Soziale Stadt – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ unterstützt.
 
Ende November wurde das ExWoSt-Projekt abgeschlossen. Das Projekt hat einen Beitrag dazu geleistet, dass das Bad auch in Zukunft als „Kreuzberger Zentrum für Schwimmen und Gesundheitssport“ erhalten bleibt.
 
Nebenbei konnten wir das Baerwaldbad immer wieder präsentieren, so auf Straßenfesten (z.B. Fest auf dem Mariannenplatz am 1.Mai) oder in der Marheinekehalle.