Projekt Baerwaldbad - Mona + Stephanie
 
Mona + Stephanie
Auszubildende zur Malerin/Lackiererin im BIWAQ-Projekt "Lehrwerkstatt Baerwaldbad"





Verratet uns doch mal bitte eure Namen und das Alter!

Ich bin die Mona, 22 Jahre alt und ich heiße Stephanie, 19 Jahre.


In welchen Bezirk lebt ihr?

Mona:
Ich wohne in Wedding und früher im Märkischen Viertel.
Stephanie: Ich komme ursprünglich aus Zehlendorf und wohne auch im Wedding.


Ihr wohnt im Wedding, wie lange braucht ihr zur Arbeit?

Die Verbindung ist sehr gut. Wir fahren ca. 30 Minuten.


Was für Hobbys habt ihr?

Mona:
Ich bin Fußballfan und schwärme vom Hertha BSC.
Stephanie: Ich spiele Volleyball. Leider habe ich noch keinen Verein gefunden. Eine kleine Leidenschaft von mir sind Schuhe. Mein Lieblingsverein ist Bayern München.


Wie seit ihr zu diesem Ausbildungsplatz gekommen?

Stephanie:
Wir wurden beide vom Job Center Mitte vermittelt. Im Bildungszentrum CJD Berlin Kreuzberg  haben wir uns kennengelernt und gemeinsam eine berufsvorbereitende Maßnahme absolviert.
Mona: Ich habe 2007-2010 bei der Zukunftsbau GmbH in der Strelitzer Str. einen Schulabschluss gemacht. Anschließend bewarb ich mich auf einen Ausbildungsplatz zur Malerin/Lackiererin. Federführend für die Vermittlung meiner Ausbildung war das Jugendberatungshaus, wo ich eine Betreuerin hatte. Sie arbeiten sehr eng mit dem Job Center Mitte zusammen.


Habt ihr neue Freude gefunden?


Stephanie: Wir haben schon Freunde kennen und schätzen gelernt, eigentlich verstehen wir uns mit allen sehr gut. Es gibt ab und zu kleine Reibereien, die werden aber immer gleich ausgeräumt. Leider haben wir oft Zeitprobleme, um gemeinsam was zu unternehmen, alle unter einen Hut zu bekommen ist nicht einfach.


Habt ihr Geschwister?


Stephanie: Ich habe eine Schwester die 21 ist und einen Halbbruder, den kenne ich aber nicht.
Mona: Mein Bruder ist 21 Jahre alt. Er macht eine Ausbildung zum Maler in Neuenhagen, das liegt in Brandenburg.


Welche Ziele habt ihr euch gesetzt?


Mona: Wir wollen beide unsere Ausbildung erfolgreich abschließen.


Wollt ihr später einmal Kinder bekommen?


Mona: Nein, momentan ist nicht daran zu denken.
Stephanie: Klar, irgendwann zwischen meinem 25. und 29. Lebensjahr würde ich mit gern meinen Kinderwunsch erfüllen.


Was habt ihr nach eurer Ausbildung vor?


Stephanie: Ich möchte zu meiner Tante nach Amerika, um dort eine Umschulung zur Fahrzeuglackiererin zu machen. Ich habe gehört, dass dort die Ausbildung viel besser sein soll. Falls mein Wunsch nicht in Erfüllung geht, würde es auch hier gehen.
Mona: Eventuell geht es nach Australien zu meiner Familie. Ein weiteres Ziel wäre das Fachabitur und anschließend Studieren. Mich interessiert besonders die Architektur.


Hat sich diese Ausbildung genau so dargestellt, wie ihr euch es vorgestellt habt?


Mona: Unsere Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und intensiv. Was wir in der Berufsschule lernen, wird möglichst gleich in der Praxis umgesetzt. Unsere Ausbilder kümmern sich sehr um uns.


Für eure weitere Zukunft wünsche ich euch alles Gute.


Interview von 2011